Kasus

Aus ZUM Deutsch Lernen
Wechseln zu: Navigation, Suche

Die deutsche Sprache kennt vier verschiedene Kasus (der Kasus, Plural: die Kasus (gesprochen mit langem "u")) bzw. Fälle (der Fall, die Fälle):

  • Nominativ
  • Akkusativ
  • Dativ
  • Genitiv

Der Kasus benennt die jeweilige Funktion eines Nomens in einem Satz. Zum Nomen innerhalb des Satzes gehörende Artikel und Adjektive übernehmen jeweils den selben Kasus. Und Pronomen übernehmen gleichfalls jeweils den Kasus des Nomens, das sie im Satz ersetzen.

Was bestimmt den Kasus?

  1. Die Funktion des Nomens, der Nomengruppe bzw. des Pronomens innerhalb des Satzes. bestimmt den Kasus.
  2. Das Prädikat (das Verb im Satz) bestimmt den Kasus.
  3. Die Präposition bestimmt den Kasus.

Reihenfolge der Kasus

Deutsch als Muttersprache Deutsch als Fremdsprache
Kasus
Nominativ
Genitiv
Dativ
Akkusativ
Nominativ
Akkusativ
Dativ
Genitiv
Kriterium für die Reihenfolge
Tradition (Vorbild: Latein) Häufigkeit des Kasus
Siehe auch Unterschiede zwischen Deutsch als Muttersprache und Deutsch als Fremdsprache

Erklärung der Kasus

Siehe auch