H5P und Fremdsprachenlernen

Aus ZUM Deutsch Lernen
Wechseln zu: Navigation, Suche

QR-Code auf diese Seite

Selbstlernkurs als Interaktives Buch

https://apps.zum.de/apps/6290

(Interaktive) Übungen im Fremdsprachenunterricht

Was ist das?

  • Übung = Anwendung, Wiederholung und Vertiefung
  • interaktiv:
    • mit Rückmeldung
    • hier: digital (offline oder online)

Warum?

Unabdingbar für erfolgreiches Sprachenlernen:

  • Anwendung
  • Wiederholung
  • Vertiefung (Transfer)

Interaktive Übungen

  • können gezielt spezifische Aspekte einer Sprache (im Wortschatz, der Grammatik ...) präsentieren und üben (lassen).
  • können in der Regel in kurzer Zeit bewältigt werden.
  • bieten eine Rückmeldung (richtig, falsch, Hinweise, Lob).
  • können eigenständig bearbeitet werden.
  • können ausgewählt, in unterschiedlichem Tempo bearbeitet, wiederholt oder auch übersprungen werden.

Umsetzungen

analog

  • Arbeitsblatt
  • Lehrbuch
  • Arbeitsheft

mit:

  • Lösungsblatt
  • Lösungen auf der Rückseite oder unten auf der Seite (auf auch "über Kopf zu lesen")
  • Hilfestellungen / Rückmeldungen von anderen Lernenden oder einer Lehrkraft

Vorteile:

  • in der Regel schnell selbst zu erstellen
  • datensicher, da nur innerhalb der eigenen Lerngruppe verfügbar

Probleme:

  • ggf. viele Blätter auszudrucken (sinnvolles Verhältnis von Aufwand und Nutzen?)
  • geringe Flexibilität in Auswahl, Bearbeitungstempo ...

digital

  • als Teil eines Lernprogramms
  • als eigenständige Lernsoftware
  • als einzelne Anwendungen, die ggf. in einen Lernpfad o. dgl. eingefügt werden können

mit:

  • Rückmeldungen in der Software/App integriert

Vorteile:

  • kein Verbrauchsmaterial
  • (im Idealfall) jederzeit und überall nutzbar

Probleme:

  • (bei Software) entsprechendes Betriebssystem und passendes Gerät Voraussetzung
  • (bei online aufrufbaren interaktiven Übungen) funktionierende Internet-Verbindung / WLAN Voraussetzung

Digitale interaktive Übungen

Hier soll es um digitale interaktive Übungen gehen, die online, in der Regel ohne Zugangsbeschränkungen sowie im Normalfall auch kostenlos und als Open Education Resources (OER) zur Verfügung stehen.

Hot Potatoes

Hot Potatoes ist ein JavaScript-basiertes Programmpaket der University of Victoria, Canada, für Windows mit sechs Anwendungen zur Erstellung interaktiver HTML-Seiten mit Übungen, die online verfügbar gestellt werden können. Letztes Update: 2019.

R-Quiz

Mit Hilfe des von Felix Riesterer entwickelten R-Quiz lassen sich Hot Potatoes-ähnliche Übungen in ZUM Deutsch Lernen und andere Wikis auf ZUM.de einbinden. Hierfür sind entsprechende Ergänzungen der MediaWiki-Installation vorgenommen worden.

Ursprünglich ist das R-Quiz für eine HTML-Umgebung entwickelt worden und lässt sich dort als Alternative zu Hot Potatoes einsetzen.

Linktipps:

LearningApps

„LearningApps.org unterstützt Lern-und Lehrprozesse mit kleinen interaktiven, multimedialen Bausteinen, die onlineerstellt und in Lerninhalteeingebunden werden. Für die Bausteine (Apps genannt) steht eine Reihe von Vorlagen zur Verfügung. Die Apps stellen keine abgeschlossenen Lerneinheiten dar, sondern müssen in ein Unterrichtsszenario eingebettet werden.“[1]

LearningApps bietet seit ca. 2012 die Möglichkeit, in einfacher Weise verschiedene Typen von interaktiven Lernelementen (Apps) zu erstellen. Inzwischen wurden weit über 20 Millionen Apps mit LearningApps erstellt, und zwar in mehreren Sprachen und vermutlich weltweit.

Vorteile:

  • LearningApps lässt sich sehr schnell verstehen und handhaben, sodass man einfach und schnell eine neue eigene App erstellen kann.
  • Es gibt sehr viele LearningApps, die man nutzen und/oder als Beispiel für eigenen interaktive Übungen nutzen kann

Nachteile:

  • Trotz zahlreicher Möglichkeiten, die LearningApps bietet, sind diese doch seit Jahren weitgehend gleich geblieben und haben sich technisch auch kaum weiterentwickelt.
  • Auch wenn LearningApps grundsätzlich frei zu nutzen sein sollen, ist doch echt immer sicher, dass die bestehenden Apps die Urheberrechte ausreichend beachten. Und so kann man nie ganz gewiss sein, dass man wirklich alles rechtlich einwandfrei nutzen darf. - Im Zweifelsfall sollte man sich dessen lieber noch einmal versichern und ggf. verwendete Materialien (in der Regel Bild-Dateien) entsprechend durch andere, eindeutig frei verwendbare ersetzen.

Tipps:

  1. Nutze den Button „ähnliche App erstellen" (links unterhalb jeder App, die man auf LearningApps.org aufruft), um sich den Quelltext der App anzuschauen und um ihn zu verstehen und um ggf. tatsächlich eine eigene, ähnliche App zu erstellen. - So hat man mit wenig Aufwand eine zwar ähnliche, aber doch eigene neue App.
  2. Denselben Button kann man dann auch nutzen, um weitere ähnliche Apps zu erstellen, wenn man erst einmal ein Muster gefunden hat, das einem gefällt.

Mehr Infos:

H5P

H5P (HTML 5 Package) ist eine freie, quelloffene Software zum Erstellen von Inhalten, speziell Lerninhalten, die auf h5p.org zur Verfügung gestellt wird. H5P basiert auf HTML5 und ermöglicht es, Inhalte in einfacher Weise zu erstellen, zu kopieren und weiterzuverwenden. Beliebte Übungen sind z. B. Videos oder Präsentationen mit eingebetteten Quiz-Aufgaben, Zeitstrahlen, Memo-Spiel.

Da mit H5P eine großen Zahl von unterschiedlichen Inhaltstypen erstellt und auch miteinander kombiniert werden können, stellt H5P derzeit wohl das flexibelste und vielfältigste Tools zur Erstellung von interaktiven Lerninhalten dar.

Gerade auch für das Sprachenlernen, insbesondere für den Anfangsunterricht, aber auch für fortgeschrittene Lerner:innen, bietet H5P zahlreiche sinnvolle Anwendungsmöglichkeiten. Das gilt auch für Deutsch als Fremdsprache (DaF) und als Zweitsprache (DaZ).

Mehr Infos:

  • H5P hier in ZUM Deutsch Lernen
  • H5P.org
  • H5P in der deutschsprachigen Wikipedia

Andere Tools

Es gibt verschiedene weitere frei verfügbare oder kommerziell zu erwerbende Tools zur Erstellung interaktiver Übungen, auf die aber hier nicht eingegangen werden soll.

Siehe auch:

H5P - genauer vorgestellt

Ursprung

H5P ist die Kurzform von HTML5 Package.

Um eine Alternative zu gängigen Autorensystemen wie Flash und Director von der Softwarefirma Adobe zur Verfügung zu stellen, suchte 2012 die mit öffentlichen Geldern finanzierte Norwegian Digital Learning Arena (NDLA) nach einer technischen Lösung, die folgende Rahmenbedingungen erfüllen sollte:

  • Kostenfreiheit
  • relativ niedriger technischer Aufwand für Lehrende
  • Plattform und Browser unabhängige Nutzung offene Standards wie HTML5
  • freie Bildungsmaterialien nach OER – Open-Educational-Ressources Richtlinien
  • Die norwegische Firma Joubel machte sich an die Umsetzung und stellte 2013 die erste Fassung der Software vor. Seitdem wird H5P stetig weiterentwickelt

Über H5P kann man sich auf der Homepage des Produkts, https://h5p.org, informieren. Dort erfährt man, dass dieses Programmpaket ein Produkt der Firma Joubel (http://joubel.com) ist und auch von dieser Firma als Registered Trademark eingetragen wurde. Das Programmpaket steht gleichwohl unter einer freien Lizenz (MIT License), über die man sich auf der Lizenz-Seite des Projekts informieren kann.

Vorteile von H5P

Vielfalt

Über 50 verschiedene H5P-Inhaltstypen erlauben eine große Vielzahl an unterschiedlichen Übungstypen zu erstellen.

Auf allen Geräten - responsiv

Die H5P-Apps sind responsiv, das heißt, sie passen sich in ihrer Darstellung automatisch an verschiedene Bildschirmgrößen an. H5P-Apps können also gleichermaßen auf großen Bildschirmen wie auch auf Laptops, Tablets und Smartphones genutzt werden.

Weiterentwicklung

Durch zahlreiche Entwickler:innen bei Joubel und von außerhalb.

Einbindung in WordPress, Moodle, Drupal u.a.

H5P-Apps können, nachdem sie erstellt worden sind, am Ort ihrer Erstellung belassen und dort genutzt bzw. von meiner anderen Adresse aus verlinkt werden.

H5P-Apps können aber auch in andere Plattformen eingebunden werden, sodass Nutzer:innen die jeweilige Plattform nicht verlassen müssen, wenn sie eine H5P-App nutzen.

Das passiert z.B. hier in „ZUM Deutsch Lernen“, einer Installation auf der Basis von MediaWiki.

H5P-Apps können auch leicht in Installationen auf der Basis folgender Plattformen eingebunden werden:

  • WordPress
  • Moodle
  • Drupal



Überblick über H5P-Inhaltstypen

H5P in Beispielen

→ H5P in Beispielen

H5P-Apps selbst erstellen

Einige Hinweise für die Konstruktion gelungener Übungen

Urheberrechte beachten!

Tipps für erste eigene H5P-Apps

  1. Erstelle am besten zuerst kurze, einfache Übungen.
    1. So lernst du die Struktur eines Inhaltstyps verstehen.
    2. Jede Übung kann hinterher leicht überarbeitet und damit auch leicht umfangreicher gestaltet werden.
  2. Übungen, die nur aus Text bestehen, also keine Medien (Bild, Ton, Video) enthalten, sind schnell erstellt.
  3. Beachte das Urheberrecht:
    1. Verwende eigene Texte und Medien.
    2. Oder verwende frei zugängliche Medien, am besten eindeutig lizenzierte OER-Materialien.
  4. Nutze die Möglichkeit, über den „Reuse“-Button eine vorhandene H5P-App zu überarbeiten:
    1. So kommst du schnell zu einem sinnvollen Ergebnis.
    2. Am Beispiel der schon vorhandenen Eingaben erkennst und verstehst du, wie eine H5P-App des jeweiligen Inhaltstyps sinnvoll aufgebaut sein kann.
  5. Erstelle am besten zuerst jeweils eine Übung mit:
    1. Fill in the Blanks (Lückentext: Fehlendes in die Lücken schreiben)
    2. Drag the Words (Zuordnung: Wörter in Lücken ziehen)

Plattformen zur Erstellung (erster) eigener Übungen


Siehe auch

  • https://learningapps.org/about.php