Digitale Medien für Fortbildner

Aus ZUM Deutsch Lernen
Wechseln zu: Navigation, Suche

Möglicher Ablauf

  1. Zielbeschreibung der Veranstaltung: Transparenz schaffen, warum wichtig: Medienpädagogische Kompetenzen von ErwachsenenbildnerInnen
  2. Begrüßung: Kennenlernen und Vorstellung des Referenten mit digitalen Medien
  3. Ankommen: Stuhlkreis mit Impulsbild zu digitalen Medien (Türöffner, Storming)
  4. Exkurs: Für eine Fortbildung recherchieren
  5. Reflexion: Warum Austausch am Anfang der Veranstaltung wichtig -> digitale Reflexionstools: ...
  6. Ausgangslage der Zielgruppe thematisieren: Typen von Seminarteilnehmern! digital darstellen als Beispiel fürAustausch / Reflexion
  7. Praxisbeispiele erfolgreicher Seminarplanungen mit digitalen Medien: Simulation zum Beispiel ...
  8. Anwendungsphase digital gestalten
  9. Veranstaltung Revue passieren lassen
  10. Digitale Feedbackmethoden

Storytelling Tools

Eingängige Geschichten werden nicht nur einfacher verstanden, sondern bleiben auch länger im Gedächtnis. Die Technik des Geschichtenerzählens ist so als wie die Menschheit. Geschichten transportierten das Wissen zwischen den Generationen. Storytelling reicht von der kurzen Metapher über das Gleichnis und die Fabel hin bis zur Anekdote und Story. Es eignet sich für Fortbildungen als Präsentationsmethode während der Input-Phase, aber auch im Transfer von Wissen durch die TN (Anwendungsphase). Storytelling ist die älteste didaktische Methode der Menschheit und hat ihren unbestrittenen Platz in jedem Lehrerworkshop.

Erklärvideos erstellen

Classroom (Seminar) Management

Digitale Schnitzeljagd

Digitale Helferlein

Pro- und Contra digitales Lernen


Linksammlung