OER-Award 2016 für das ZUM-Wiki

Aus ZUM Deutsch Lernen
Version vom 3. März 2016, 19:02 Uhr von deutsch-lernen>Karl Kirst (Die Seite wurde neu angelegt: „Der OER-Award 2016 im Bildungsbereich Schule wurde auf dem OER-Festival 2016 in Berlin an das ZUM-Wiki verliehen. In der Laudatio formulieren Simon Köhl von …“)
(Unterschied) ← Nächstältere Version | Aktuelle Version (Unterschied) | Nächstjüngere Version → (Unterschied)
Wechseln zu: Navigation, Suche

Der OER-Award 2016 im Bildungsbereich Schule wurde auf dem OER-Festival 2016 in Berlin an das ZUM-Wiki verliehen.

In der Laudatio formulieren Simon Köhl von Serlo und Gabi Netz von Lehrer-Online:

"Das ZUM-Wiki bietet Lehrerinnen und Lehrern so wie Lehramtstudierenden eine umfangreiche Sammlung von Lehrinhalten und Lernprozessen. Über die Jahre wurden tausende Inhalte zusammengetragen, die für viele Pädagoginnen und Pädagogen eine feste Konstante in ihrer Arbeit sind. Denn das Angebot erleichtert die Arbeit, spart Vorbereitungszeit und ermöglicht den Austausch mit Kolleginnen und Kollegen über die Grenzen des eigenen Lehrerzimmers hinweg. Das ZUM-Wiki ist ein großes Vorbild für die kommende Generation von OER-Projekten.

Apropos vorbildlich: Vorbildlich ist im Kontext dieser OER-Tage in Berlin die Offenheit des Ansatzes von Grund auf. Die Open-Source-Wiki-Basis macht all das möglich, einfach und selbstverständlich, was das Konzept des ZUM-Wiki beinhaltet. Wie die Seite selbst sagt, Zitat: „Das ZUM-Wiki ist eine offene Plattform für Lehrinhalte und Lernprozesse.“ – OER, wie OER sein soll!

Alle, die möchten und Spaß daran haben, sind eingeladen, Lehrinhalte, Übungen, Ideen, Materialien und Medien selbst einzustellen oder vorhandene Inhalte weiterzuentwickeln. Das ZUM-Wiki spiegelt einerseits die Vielfalt der beteiligten Autorinnen und Autoren wider, andererseits verbindet diese Menschen, dass sie in ihrem Beruf nicht nur Dienst nach Vorschrift machen wollen, dass sie vorausdenken, technologischen Fortschritt gestalten wollen, sich engagieren, Schülerinnen und Schüler zum Selbst-Machen und Selbst-Denken anregen wollen. Davor ziehen wir unseren Hut.

Wir sind sicher, das ZUM-Wiki hat zu einer Veränderung von Lernprozessen beigetragen und dafür gesorgt, dass das Frontale zugunsten des Miteinander zurücktritt – das tun wir nun auch, wünschen ein schönes Miteinander an diesem Abend und alles Gute dem ZUM-Wiki!"