Kugellager

Aus ZUM Deutsch Lernen
Wechseln zu: Navigation, Suche
Schema eines Karussellgesprächs (Kugellager)

Wie geht das?

Zitat

In einem Außenkreis und einem Innenkreis stehen sich jeweils zwei Teilnehmerinnen und/oder Teilnehmer gegenüber und tauschen sich über ein Thema aus. Nach Ablauf einer festgelegten Zeit rotieren die Kreise gegenläufig, so dass sich nun andere Gesprächspartner gegenüberstehen.[1]


Zitat

Gut geeignet für einen sachlichen Einstieg in ein Thema, zum Austausch von Meinungen, zum Wachrufen von Kenntnissen, zur Wiederholung von Lerninhalten.

Die Mitglieder einer Klasse / Lerngruppe sitzen - einander zugewandt - in einem Innen- und einem Außenkreis. Die einander jeweils gegenübersitzenden Personen tauschen Informationen zu einem vorgegebenen Thema aus. Nach begrenzter Zeit (z.B. 5 min.) bewegen sich die Kreise in entgegen gesetzter Richtung, so dass jeder Teilnehmer ein neues Gegenüber erhält. Auf diese Weise laufen 2 bis 4 Partnergesprächsphasen ab.[2]


Linkliste

"Methodentyp
Inhaltliche Strukturierung
Kurzbeschreibung
In einem Außenkreis und einem Innenkreis stehen sich jeweils zwei Teilnehmerinnen und/oder Teilnehmer gegenüber und tauschen sich über ein Thema aus. Nach Ablauf einer festgelegten Zeit rotieren die Kreise gegenläufig, so dass sich nun andere Gesprächspartner gegenüberstehen."
mit anschaulicher Grafik
"Grundidee
Die Schüler sollen mehreren Zufallspartnern über ein abgegrenztes Thema berichten und dabei das freie Reden sowie das Zuhören üben."
mit anschaulicher Grafik

Siehe auch

  1. Methodenkoffer: Kugellager (allgemein) in Paaren, Zwiebel (allgemein) in Paaren (Bundeszentrale für politische Bildung)
  2. Methodentraining: Kugellager (Integrierte Gesamtschule Mannheim-Herzogenried); 23.09.2010