Projekt: Produktion von interaktiven Lern- und Lehrvideos

Aus ZUM Deutsch Lernen
Version vom 7. August 2021, 09:19 Uhr von Karl Kirst (Diskussion | Beiträge) (dürfen - nicht dürfen: ausgelagert)
Wechseln zu: Navigation, Suche

Kursteilnehmer*innen und Lehrkräfte des Goethe-Instituts Palästinensische Gebiete und des Goethe-Instituts Israel produzieren Lernvideos für die Unterrichtsmethode Flipped Classroom.

A1

Lebensmittel und Komposita (A1.1)



Präteritum: waren - hatten



sollen - nicht sollen



dürfen - nicht dürfen



A2

Termine vereinbaren


Duzen vs. Siezen


Zeitadverbien


Ratschläge formulieren


Verben mit Akkusativ- und Dativergänzung Teil 1


Übung der Reihenfolge


Verben mit Akkusativ- und Dativergänzung Teil 2


Indirekte Fragesätze


B1

Angaben einer Einschränkung: Sätze mit "obwohl"


Angaben einer Einschränkung mit "trotzdem"


Redensarten zum Thema "Liebe"


Mülltrennung



Müllvermeidung



B2

Einen Lebenslauf verfassen


Bewerbungsgespräch


Produkte von Kursteilnehmenden

Dass Lernende besonders dadurch lernen, wenn sie anderen Lernenden etwas erklären, ist ein offenes Geheimnis. Der Transfer des Gelernten und die intensive Auseinandersetzung mit dem Lernstoff, wenn man einen Weg finden soll, Wissen an andere weiterzugeben, sprechen für die Methode Lernen durch Lehren. Beim Fremdsprachenlernen kommt noch hinzu, dass die Lernenden die Sprachen in einer für sie hier authentischen Situation anwenden. Das digitale Produkt eines interaktiven Erklärvideo eignet sich auch deshalb sehr gut, weil es sich einfach im Internet teilen lässt und von anderen genutzt und wertgeschätzt wird.

Zahlen (1-20)


Wortschatz (Wohnen)


Die Uhrzeit