Lernen durch Lehren: Unterschied zwischen den Versionen

Aus ZUM Deutsch Lernen
Wechseln zu: Navigation, Suche
(Die Seite wurde neu angelegt: „== Kernmerkmale der Methode == Wenn Schüler einen Lernstoffabschnitt selbständig erschließen und ihren Mitschülern vor- stellen, wenn sie ferner prüfen…“)
(Markierung: 2017-Quelltext-Bearbeitung)
 
(Kernmerkmale der Methode)
Zeile 1: Zeile 1:
== Kernmerkmale der Methode ==
+
==Kernmerkmale der Methode==
  
 
Wenn Schüler einen Lernstoffabschnitt selbständig erschließen und ihren Mitschülern vor- stellen, wenn sie ferner prüfen, ob die Informationen wirklich angekommen sind und wenn sie schließlich durch geeignete Übungen dafür sorgen, dass der Stoff verinnerlicht wird, dann entspricht dies idealtypisch der Methode Lernen durch Lehren (LdL).<ref>Jean-Pol Martin: ''Lernen durch Lehren: Konzeptualisierung als Glücksquelle.'' In: Olaf-Axel Burow, Stefan Bornemann (Hrsg.): ''Das große Handbuch Unterricht & Erziehung in der Schule.'' Carl Link Verlag, 2018. S. 345–360. <nowiki>ISBN 978-3-556-07336-0</nowiki>.</ref>
 
Wenn Schüler einen Lernstoffabschnitt selbständig erschließen und ihren Mitschülern vor- stellen, wenn sie ferner prüfen, ob die Informationen wirklich angekommen sind und wenn sie schließlich durch geeignete Übungen dafür sorgen, dass der Stoff verinnerlicht wird, dann entspricht dies idealtypisch der Methode Lernen durch Lehren (LdL).<ref>Jean-Pol Martin: ''Lernen durch Lehren: Konzeptualisierung als Glücksquelle.'' In: Olaf-Axel Burow, Stefan Bornemann (Hrsg.): ''Das große Handbuch Unterricht & Erziehung in der Schule.'' Carl Link Verlag, 2018. S. 345–360. <nowiki>ISBN 978-3-556-07336-0</nowiki>.</ref>
 +
 +
<br />
 +
 +
== Im Netz ==
 +
http://www.ldl.de/
 +
 +
https://jeanpol.wordpress.com/2018/09/09/martin-2018/<references />

Version vom 11. Mai 2021, 09:15 Uhr

Kernmerkmale der Methode

Wenn Schüler einen Lernstoffabschnitt selbständig erschließen und ihren Mitschülern vor- stellen, wenn sie ferner prüfen, ob die Informationen wirklich angekommen sind und wenn sie schließlich durch geeignete Übungen dafür sorgen, dass der Stoff verinnerlicht wird, dann entspricht dies idealtypisch der Methode Lernen durch Lehren (LdL).[1]


Im Netz

http://www.ldl.de/

https://jeanpol.wordpress.com/2018/09/09/martin-2018/

  1. Jean-Pol Martin: Lernen durch Lehren: Konzeptualisierung als Glücksquelle. In: Olaf-Axel Burow, Stefan Bornemann (Hrsg.): Das große Handbuch Unterricht & Erziehung in der Schule. Carl Link Verlag, 2018. S. 345–360. ISBN 978-3-556-07336-0.