Erklärvideos DaF/DaZ: Unterschied zwischen den Versionen

Aus ZUM Deutsch Lernen
Wechseln zu: Navigation, Suche
K (Beispiel - Wortschatz: Frühstück)
(Markierung: 2017-Quelltext-Bearbeitung)
K (Beispiel - Wortschatz: Frühstück)
(Markierung: 2017-Quelltext-Bearbeitung)
Zeile 4: Zeile 4:
 
==Beispiel - Wortschatz: Frühstück==
 
==Beispiel - Wortschatz: Frühstück==
  
{{:Frühstück (Erklärvideo)}}
+
{{:Frühstück (Interaktives Video)}}
  
 
==Beispiel - 360-Grad-Video, Landeskunde==
 
==Beispiel - 360-Grad-Video, Landeskunde==

Version vom 22. Juni 2021, 09:52 Uhr


Beispiel - Wortschatz: Frühstück

Frühstück (Interaktives Video)

Beispiel - 360-Grad-Video, Landeskunde

  • Einbindung von Lesezeichen
  • Einbindung von Text-Hotspots, Links und Labels (Beschreibungen), die zu einer Videosequenz (festgelegter Zeitraum) erscheint.


Beispiel - Entdeckendes Lernen durch "Mark the Words"


Beispiel - Informationen gezielt im Video auswählen

  • Nutzerfreundlichkeit, Selbstbestimmung, Binnendifferenzierung
  • Quelle

Die Nutzer wählen für sich relevante Informationen eines Videos aus:

  1. am Beginn eines Videos
  2. als Rückblick
  3. zur gezielten Wiederholung


Beispiel - Phonetik: Aussprache u und ü


Beispiel - Zusammenfassung mit Summary

  • Quelle
  • Hier einen Dialog rekonstruieren:



Beispiel - Das interaktive Lernvideo als Impuls für soziale Interaktionen

Nicht nur Erklärfilme eignen sich für die Einbindung von Interaktionen, sondern auch kurze Spiel- oder Trickfilme. Diese Videos können gemeinsam im Plenum beispielsweise über ein interaktives Whiteboard oder in Gruppen an Endgeräten gesehen und bearbeitet werden. Im Beispielfilm „Dufte“ (https://apps.zum.de/apps/gruppenpuzzle-kurzfilm-dufte) wurden Arbeitsanweisungen und Interaktionen so geplant, dass gemeinsam mögliche Lösungen diskutiert oder der weitere Fortgang der Handlung besprochen werden kann. Ebenso wurden Zusatzinformationen eingebunden, die bei Bedarf den historischen Kontext erklären.

https://apps.zum.de/apps/gruppenpuzzle-kurzfilm-dufte

Gruppenpuzzle / Wirbelgruppen mit einem Kurzfilm (DaF/DaZ)

  1. Einführung in den Kurzfilm: 0 – 1:34
  2. Gruppenarbeit, ab 1:34, Aufgabenstellung und Bearbeitung: Zuweisung der Abschnitte über „Crossroads“ (Verzweigung)
  • Gruppe 1: 1:35 – 3:05
  • Gruppe 2: 3:06 – 4:49
  • Gruppe 3: 3:50 – 6:28
  • Gruppe 4: 6:29 – 8:38

3. Gruppenpuzzle: Gemeinsame Konstruktion des Filminhalts in Gruppenpuzzle-Gruppen, Produktion gemeinsamer Inhaltsangaben in einem Etherpad: >https://zumpad.zum.de/p/Dufte

Beispiele für Lerneraktivierung durch H5P-Tests